Psychologische Online-Beratung

Die psychologische Onlineberatung bietet sich hauptsächlich an, wenn Sie nicht persönlich zu einem Termin kommen können oder wollen.

Vielleicht haben Sie einen Partner oder eine Partnerin, mit dem Sie in einer ungesunden Beziehung leben. Dies beansprucht sehr viel Energie. Das kann soweit gehen, dass Ihr Partner ihre emotionale Bindung benutzt, um sich selbst zu „erhöhen“ , indem er Sie erniedrigt. Es geht um Macht, Kontrolle, Beleidigungen, Schuldzuweisungen, Liebesentzug, Abwertungen, Manipulation, Drohungen, Erniedrigung und Abschottung.

Diese Form des emotionalen Missbrauch kann dazu führen, dass Sie sich selbst nicht mehr vertrauen und Ihre eigene Wahrnehmung anzweifeln.

Ich helfe Ihnen dabei, die Anzeichen zu erkennen, sie zu benennen und einen Weg aus der Krise zu finden.

Mögliche weitere Themen für eine Beratung

  • Toxische Beziehungen
  • Gaslighting
  • Future-faking
  • Selbstwertprobleme
  • familiäre Probleme
  • Beziehungskonflikte
  • Trauer
  • Entscheidungsfindung
  • Burn-Out
  • Einsamkeit
  • Liebeskummer

und einige Themen mehr…

Die Vorteile einer psychologischen Onlineberatung:

  • Schnelle und bequeme Hilfe in ihrer gewohnten Umgebung aus ohne große Wartezeiten
  • Keine Anfahrtswege
  • Flexibilität von Zeit und Ort
  • Größere Anonymität
  • Kann begleiten zu einer Psychotherapie, oder im Anschluss erfolgen
  • Schweigepflicht und Datenschutz sind gewährleistet
  • Keine Weitergabe der Beratungsinhalte an die Krankenkassen (GKV oder privat)

Die Nachteile einer psychologischen Onlineberatung

  • Keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen
  • Wenig nonverbale Kommunikation möglich

Grenzen der Onlineberatung

Die Psychologische Onlineberatung stellt keine Psychotherapie gemäß Psychotherapeutengesetz dar. Psychotherapie ist ein geschützter Begriff und darf nur im persönlichen Kontakt durchgeführt werden. Gerne helfe ich Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe.

Bei akuten Notfällen oder schweren psychischen Krisen wenden Sie sich bitte an die Rufnummer 112 oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter der Rufnummer 116117.